LANDI Thun

Agrar

Agrar-Center

Übernahme & Vermarktung

Landwirtschaft

Detailhandel

LANDI Laden

TopShop

Energie

Mobilität

Wärme

Solarenergie

Porträt

Team

Lokale Lieferanten

Karriere

Neuigkeiten

Anlässe

Services

Unser Leitbild

Ihr Erfolg ist unser Ziel!

Über uns

  • Wir wollen die Versorgung der Landwirtschaft der Region Thun und Umgebung mit Hilfsstoffen effizient, kompetent und kostengünstig organisieren. Nur so können wir den Landwirten, unseren Eigentümern, die richtige Geschäftspartnerin sein. Wir sind überzeugt, dank unserem Fachwissen, unserer Produktequalität und unserer Kundennähe in Zukunft weiter wachsen zu können.

  • Im Detailhandel wollen wir das Angebot und die Dienstleistungen ausbauen. Wir wollen unseren Kunden in allen Verkaufsstellen ein attraktives Sortiment anbieten.

  • Die Landi Thun fördert unter den Mitarbeitern eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens und der Partnerschaft. Dieses Verhalten untereinander ermöglicht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Arbeit mit Freude zu erledigen und motiviert sie gleichzeitig zu überdurchschnittlichen Leistungen.


Unsere Stärken


  • Vermarktung von regionalen Produkten

  • Genossenschaftliche Verankerung

  • Ausgebildetes Fachpersonal

  • Individuelle Beratung

  • Attraktive Konditionen

  • Qualitativ hochstehende Produkte

  • Informationsfluss (Agroaktuell, Mailversand, SMS-Versand)

  • Weiterbildungs- und Informationsanlässe (Flurbegehungen, Tiergesundheitsvortrag, Pflanzenbautagung)


Firmengeschichte

Jahr
Ereignis

2024

Im Frühling 2024 wurde der Standort Uetendorf geschlossen. Auf dem Areal wird eine attraktive Überbauung realisiert werden. Mehr Informationen unter: https://www.imherzen.ch/ueberbauung-im-herzen

2023

Im Sommer 2023 wurde der Siloturm in Mühlethurnen saniert.

Im Frühling 2023 wurde der LANDI Laden am Industrieweg vom Provisorium zum definitiven Standort in Linden umgebaut und eröffnet.

2022

Im Frühling 2022 eröffnete die neue AGROLA Tankstelle in Uetendorf inkl. TopShop (Garage Hans Baumgartner AG wurde per 1.2.22 übernommen).

Zeitgleich wurde die Siloanlage in Mühlethurnen um vier Silos erweitert.

2021

Im Frühling 2021 war Baubeginn für das Projekt "Neubau MFH Dorfstrasse 23" in Linden (alter Landi-Standort).

Nach einer dreiwöchigen Umbauphase wurde der TopShop Thun im Oktober 2021 wiedereröffnet. Der Shop wurde modernisiert und ein neues Konzept eingeführt.

2020

Im Herbst 2020 war Baubeginn für das Projekt "Agrarhalle" in Linden, am Industrieweg 3 (vorläufiges Ladenprovisorium).

Im Frühling 2020 fusionierte die Landi Thun mit der Landi Diemtigtal rückwirkend per 01.01.2020.

2019

Im Herbst 2019 war Baubeginn für das Projekt "MFH und neue Tankstelle" in Unterlangenegg.

2018

Im Frühling 2018 war Baubeginn für das Projekt "Neues Dorfzentrum" in Mühlethurnen.

2017

Im Frühling 2017 fusionierte die Landi Thun mit der Landi Linden rückwirkend per 01.01.2017.

2014

Im Herbst 2014 wurde die Landi Rüeggisberg mit einem Prima-Laden erweitert. Zudem wurde eine Lagerhalle gebaut, welche als landwirtschaftliches Abhollager dient.

Auch in Mühlethurnen wurde eine Agrar-Lagerhalle gebaut, welche mit einer grossen Solaranlage ausgestattet ist. 

Im Februar 2014 kaufte die Landi Thun die Tankstelle in Unterlangenegg und das dazugehörige Einfamilienhaus.

2013

Im Frühling 2013 fusionierte die Landi Thun mit der Landi Rüeggisberg rückwirkend per 01.01.2013.

2012

Im Herbst 2012 hat die Landi Thun ein neues Losefahrzeug gekauft. Der Lastwagen ist seither tüchtig im Einsatz, um die Landwirte mit Losefutter zu versorgen.

2011

Im Frühling 2011 wurde die Liegenschaft in Kirchdorf verkauft. Die Obst- und Gemüseplattform wurde von der fenaco in die Landi Mühlethurnen integriert. Auf dem Dach der Landi Mühlethurnen wurde eine Solaranlage gebaut. Somit kann ein Teil des Strombedarfs für die Futterproduktion selbst produziert werden.

2010

Im Frühjahr 2010 startete die Landi Thun mit dem Neubau der Futtermühle in Mühlethurnen. Bereits Ende Jahr konnten die ersten Futtermischungen hergestellt werden. Ebenfalls wurde im Jahr 2010 die Liegenschaft in Wattenwil verkauft.

2008

Anfang 2008 kam die Landi Kirchdorf zu uns. Der Landi-Laden wurde geschlossen, der Kartoffel-, Gemüse- und Obsthandel blieb jedoch in Kirchdorf.

2007

Im Jahr 2007 fusionierte die Landi Thun mit Mühlethurnen, zudem wurde die gesamte Liegenschaft im Oberdorf Steffisburg verkauft.

2006

Im September 2006 baute die Landi Thun an der Frutigenstrasse in Thun den Hohmad-Shop mit einer Erdgastankstelle. 

2002

2002 wurde in Steffisburg ein grosser Landi-Laden gebaut.

2000

Im Sommer 2000 schlossen sich die Landi Uetendorf und die Landi Steffisburg zusammen.

1998

Der 1994 geschlossene Standort in Thun wird verkauft.

1994

Die Filialen in Oberstocken, Amsoldingen und Thun werden geschlossen. Das Gebäude vom Standort Thun wird vermietet.

1988

Drei Jahre später, im Jahre 1988, fusionierten die beiden Landi aus Thun und Uetendorf.

1985

1985 wurde am Lagerhaus eine Getreideannahme mit ca. 1´400 Tonnen Lagerkapazität gebaut, zudem wurde die Mühle modernisiert und eine Würfelpresse eingebaut.

1930

1930 ermöglichte ein Landkauf von der Gürbentalbahn den Bau eines Lagerhauses östlich der Bahnstation. Bereits acht Jahre später wurde die Erweiterung des Lagerhauses mit einer Garage nötig.

1907

Im Jahre 1907 gründeten Bauern der Gemeinde Uetendorf die landwirtschaftliche Genossenschaft. Am Anfang diente ein bescheidener Holzschuppen als Lagerhaus.


Mehr erfahren

Engagiert für die Umwelt, die Gesellschaft und die Zukunft der Bauernfamilien

Die LANDI Thun gestaltet ihre Geschäftstätigkeiten ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltig.

Mitglied werden

Sie sind aktive Landwirtin oder Landwirt? Dann werden auch Sie Mitglied der LANDI Thun und damit Mitbesitzerin oder Mitbesitzer der wichtigsten Agrargenossenschaft in der Region Thun.

Geschäftsbericht

Den Wachstumskurs fortgesetzt: Die LANDI Thun blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2023 zurück.